Voraussetzungen und Dauer der Fachhochschulreife

November, 2018

Heute existieren eine Vielzahl Möglichkeiten, Schulabschlüsse nachzuholen. So auch für die Fachhochschulreife. Je nach persönlicher Situation und Vorlieben kann die Fachhochschulreife im Fernstudium oder Vollzeit, z.B an einer Abendschule nachgeholt werden. Je nach gewähltem Weg ist vor allem die Dauer bis zum Abschluss unterschiedlich.

Florian Mayer

Wusstest Du, dass du im Fernstudium deine Fachhochschulreife in einem Jahr nachholen kannst? Mehr dazu erfährst du unter: www.fachhochschulreife-nachholen.com/fachhochschulreife-in-einen-jahr

Florian Mayer(Gründer, Fachhochschulreife-nachholen.com)

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Fachhochschulreife

Die Voraussetzungen sind je nach gewähltem Weg zur Fachhochschulreife nur leicht unterschiedlich. Wer einen Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Schulabschluss vorweisen kann, aber keine abgeschlossene Berufsausbildung, kann in die 11. Klasse einer Fach- oder Berufsoberschule einsteigen. Bei einer zusätzlich abgeschlossenen Berufsausbildung ist bei diesen Schulformen der Einstieg in die 12. Klasse möglich. Nach der erfolgreichen Fachhochschulprüfung ist die Fachhochschulreife erreicht.

SchulformVoraussetzungen
FernstudiumHauptschulabschluss + eine mindestens 1-jährige Berufspraxis oder eine abgeschlossene technische Berufsausbildung
Fach- oder Berufsoberschule Realschulabschluss
Abendschule oder Kolleg Realschulabschluss, abgeschlossene Berufsausbildung und eine mehrjährige Berufserfahrung

Für Berufstätige ist eine Abendschule, ein Kolleg oder ein Fernstudium zur Fachhochschulreife die Alternativen (besonders weil du im Fernstudium dein Fachabitur in einem Jahr oder weniger machen kannst!). Das Abendgymnasium und das Kolleg setzen ebenfalls den Realschulabschluss oder einen gleichwertigen Abschluss voraus sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine mehrjährige Berufserfahrung (bis zur Prüfung).

In einigen Abendschulen und bei Fernstudienanbietern kann auch ein Hauptschulabschluss ausreichen – in diesen Fällen wird der Realschulabschluss als Zwischenschritt zuerst nachgeholt. In allen Fällen wird für die Prüfung zur Fachhochschulreife zudem ein Mindestalter von 19 Jahren vorausgesetzt.

Wer seine Fachhochschulreife berufsbegleitend nachholt, sollte zudem einige persönliche Voraussetzungen mitbringen. Neben der Arbeit einen Schulabschluss anzustreben, erfordert ein hohes Maß an Selbstdisziplin und Motivation. Abends, an Wochenenden oder nach eigenem Ermessen am Unterricht teilzunehmen oder zu lernen, ist durchaus fordernd.

Dauer

Dauer, um die Fachhochschulreife nachzuholen

Die Dauer bis zur Fachhochschulreife schwankt ebenfalls nach der gewählten Schulform. Allgemein liegt die Dauer zwischen zwei und vier Jahren, letzteres vor allem dann, wenn ein berufsbegleitender Weg gewählt wird. Neben der gewählten Schule und Art der Weiterbildung zur Fachhochschulreife spielen hier auch Vorkenntnisse beziehungsweise der im Vorfeld erlangte Schulabschluss eine Rolle. Wer beispielsweise mit einem Hauptschulabschluss in die Weiterbildung geht, muss mit mehr Zeit bis zur Fachhochschulreife rechnen. Am Beispiel der Fach- oder Berufsoberschule spart man sich ein Jahr, wenn man mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung in diese Schulform einsteigt.

Abendschulen & Kollegs in der Dauer sehr unflexibel

Fachhochschulreife nachholen voraussetzungen dauerFachschulen, Berufsoberschulen, Abendschulen, Kollegs und andere Schulformen sind auch dem Weg zur Fachhochschulreife zeitlich recht unflexibel. Neben festen Einstiegszeiten ist der Verlauf strikt vorgegeben, die Weiterbildung zu verkürzen ist in diesen Fällen kaum oder gar nicht möglich. Umgekehrt sind Verlängerungen zwar möglich, man verliert aber gleich ein halbes oder ganzes Jahr. Die flexibelste zeitliche Lösung bietet ein Fernlehrgang.

Am Einfachsten geht es im Fernstudium

Je nach Schulabschluss und Zeitraum, wie lange die Schulzeit zurückliegt, schlagen die Fernschulanbieter eine Regelausbildungszeit vor. Je nach Vorbedingungen liegt die Dauer dann zwischen zwei und drei Jahren. Allerdings kann hier nach Bedarf verkürzt und verlängert werden, sodass zeitlich individuell auf die Fachhochschulreife hingearbeitet werden kann.

Tipp: Fachhochschulreife in einem Jahr im Fernstudium

Mit guten Vorkenntnissen und viel Selbstdisziplin ist so die Fachhochschulreife in einem Jahr im Fernstudium erreichbar. Wer sich also gut selbst organisieren und motivieren kann sowie neben dem Beruf genug Zeit in der Woche zum Lernen erübrigt, kann über einen Fernlehrgang seine Fachhochschulreife am zügigsten erreichen.

fachhochschulreife nachholenDeutschlands größte Fernschule!
fachhochschulreife nachholenDeutschlands zweitgrößte Fernschule.
fachhochschulreife nachholenBesonders bei Erwachsenen beliebt.
fachhochschulreife nachholenSehr ausgereiftes Lernkonzept.
5 (100%) 2 votes